Mitglieder finden

Satzung

Die Satzung des Meckenheimer Verbund e.V. wurde von den Gründungsmitgliedern erarbeitet. Sie wurde am 06.07.2004 unterschrieben und am 13.08.2004 in das Vereinsregister eingetragen.

 

 

 

 

 

§ 1 » Name, Sitz, Geschäftsjahr

1. Der Verein führt den Namen „Meckenheimer Verbund e.V.“
2. Der Verein soll in das Vereinsregister eingetragen werden.
3. Der Verein hat seinen Sitz in Meckenheim
4. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr

 

§ 2 » Zweck des Vereins und Mittelverwendung

2.1 die Förderung der gemeinschaftlichen Interessen der Mitglieder, insbesondere
– die Vertretung der gemeinschaftlichen Interessen der Mitglieder gegenüber der
Öffentlichkeit, anderen Bevölkerungsgruppen und Behörden
– die Pflege des Zusammengehörigkeitsgefühls der Mitglieder
– die Information der Mitglieder über sie geschäftlich interessierende Fragen
– und die Förderung des Informationsaustausches unter den Mitgliedern

2.2 der Verein ist parteipolitisch und konfessionell neutral

2.3 Die Mittel des Vereins, einschließlich etwaiger Überschüsse, werden nur für die satzungsgemäßen Zwecke des Vereins verwendet.

§ 3 » Erwerb der Mitgliedschaft und Stimmberechtigung

3.1 Die Mitgliedschaft im Verein können erwerben
a) selbständige Einzelkaufleute, Gewerbetreibende, Handwerker, Freiberufler und Fabrikanten
(Industrie)
b) Handelsgesellschaften
c) Genossenschaften, Vereine und Unternehmen des öffentlichen Rechts.
Wählergemeinschaften, politische Parteien und politische Vereinigungen können nicht
Mitglied werden.
d) Gesellschaften und Gemeinschaften bürgerlichen Rechts, wenn sie eine Tätigkeit gemäß
Buchstabe a) ausüben sofern sie ihre geschäftliche Tätigkeit, Niederlassung, auch
Zweigniederlassung, oder ihren Sitz in Meckenheim oder einem Ortsteil haben. Auch
Personen anderer Berufsgruppen können auf Antrag aufgenommen werden.

3.2 Die Mitgliedschaft wird durch schriftliche Beitrittserklärung und deren Annahme durch
den Vorstand erworben.

3.3 Die Ablehnung der Aufnahme durch den Vorstand ist nicht anfechtbar.

3.4 Ein Aufnahmeanspruch besteht nicht.

3.5 Jedes Mitglied hat nur eine Stimme

3.6 Auf Verlangen des Vorstandes haben Mitglieder eine Person schriftlich zu benennen, die
berechtigt ist, für sie in den Organen des Vereins die Mitgliedsrechte auszuüben und
rechtsverbindliche Erklärungen für sie abzugeben. Diese Mitglieder gelten durch die von
ihnen Benannten solange als ordungsgemäß vertreten, als nicht dem Verein ein
schriftlicher Widerruf der Benennung zugegangen ist.

§4 » Beendigung der Mitgliedschaft

4.1 Die Mitgliedschaft endet
a) durch den Tod
b) bei Mitgliedern in Sinne des § 3 Abs. 1 b), c) und d) durch ihre Auflösung
c) durch Austritt, er muss dem Vorstand schriftlich unter Einhaltung einer Frist von drei
Monaten zum Schluss eines Geschäftsjahres mitgeteilt werden.
d) durch Ausschluss, der Ausschluss eines Mitgliedes kann auf Beschluss des Vorstandes
erfolgen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Ein solcher Grund liegt regelmäßig vor, wenn ein
Mitglied erheblich gegen die Vereinsinteressen und die Ziele des Vereins verstößt. Vor der
Beschlussfassung ist dem Mitglied Gehör zu geben. Der Ausschluss ist dem Ausgeschlossenen
durch eingeschriebenen Brief mitzuteilen.

§5 »

5.1 Organe des Vereins sind
a) der Vorstand
b) die Mitgliederversammlung
c) Ausschüsse

5.2 Vereinsämter werden, soweit nichts anderes durch die Satzung oder Beschluss der
Mitgliederversammlung bestimmt ist, ehrenamtlich verwaltet. Bare Auslagen werden,
soweit sie notwendig waren, erstattet. Reisekosten werden nur erstattet, wenn der Vorstand
vorher der Erstattung zugestimmt hat.

5.3 Mitglied des Vorstandes können nur Mitglieder oder vertretungsberechtigte Personen,
Gesellschafter, Geschäftsführer, Prokuristen oder Vorstandsmitglieder von
körperschaftlichen Mitgliedern sein.

5.4 Die Vereinigung mehrerer Vorstandsämter in einer Person ist nicht zulässig.

§6 » Vorstand

6.1 Der Vorstand besteht aus
a) dem 1. Vorsitzenden
b) dem 2. Vorsitzenden
c) dem 3. Vorsitzenden
d) dem Schatzmeister
e) dem Schriftführer
f) 4 Beisitzern

6.2 Vorstand im Sinne von § 26 BGB sind der 1. Vorsitzende, der 2. Vorsitzende, der 3.
Vorsitzende, der Schatzmeister und der Schriftführer.

6.3 Die gerichtliche und außergerichtliche Vertretung des Vereins erfolgt durch den 1.
Vorsitzenden oder den 2. Vorsitzenden oder den 3. Vorsitzenden gemeinsam mit dem
Schatzmeister oder dem Schriftführer.

6.4 Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins nach Maßgabe der Satzung oder der
Beschlüsse der Mitgliederversammlung.

6.5 Der 1. Vorsitzende repräsentiert den Verein nach außen. Er leitet die Vorstandssitzungen
und Mitgliederversammlungen.

6.6 Der 2. Vorsitzende und 3. Vorsitzende unterstützt den 1. Vorsitzenden und vertreten ihn im
Verhinderungsfall.

6.7 Der Schatzmeister führt die Kassen- und Geldgeschäfte des Vereins. Er hat über die
Einnahmen und Ausgaben in einfacher Form Buch zu führen und für ordungsmäßige
Belege zu sorgen. Die Kasse soll mindestens einmal jährlich durch zwei Kassenprüfer, die
kein anderes Vereinsamt bekleiden dürfen, geprüft werden.

6.8 Der Schriftführer führt in den Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen das
Protokoll und erledigt den anfallenden Schriftverkehr.

6.9 Im Innenverhältnis werden der Kassierer und der Schriftführer im Falle ihrer
Verhinderung durch einen vom 1. Vorsitzenden bestimmten Beisitzer vertreten.

6.10 Die Vorstandsmitglieder werden einzeln von der Mitgliederversammlung gewählt. Ihre
Abberufung ist nur aus einem wichtigen Grund möglich und erfolgt dadurch, dass die
Mitgliederversammlung für das bereffende Vorstandsamt eine andere Person wählt.

6.11 Die Amtsdauer der Vorstandsmitglieder beträgt 3 Jahre. Findet nicht rechtzeitig vor
Ablauf der Amtszeit eine Neuwahl statt, so verlängert sich die Amtszeit um die Zeit bis zur
Neuwahl, längstens jedoch um sechs Monate. Wiederwahl ist zulässig.

6.12 Scheidet ein Vorstandsmitglied vor Ablauf seiner Amtszeit aus dem Vorstand aus, so wählt
der Vorstand für die Zeit bis zur nächsten Mitgliederversammlung ein kommissarisches
Vorstandsmitglied für den Ausgeschiedenen. Die nächste Mitgliederversammlung
entscheidet sodann endgültig über die Besetzung des vakanten Vorstandsamtes für die
restliche Amtszeit des Ausgeschiedenen.

§7 » Die Mitgliederversammlung

7.1 Die Mitgliederversammlung findet statt
a) einmal jährlich als Jahreshauptversammlung,
b) bei Bedarf nach pflichtgemäßem Ermessen des Vorstandes,
c) auf Verlangen von mindestens 25 % der Mitglieder

7.2 Die Mitgliederversammlung beschliesst
a) über Satzungsänderungen
b) über die Bestellung und Abberufung der Vorstandsmitglieder,
c) über die Entlastung des Vorstandes,
d) über die Bestellung der Kassenprüfer,
e) über die Auflösung des Vereins,
f) über die sonstigen, ihr durch Gesetz oder durch diese Satzung zugewiesenen Angelegenheiten.

7.3 Sind der 1., 2. und 3. Vorsitzende an der Leitung der Mitgliederversammlung verhindert
(§ 6 Ziffer 5 und 6), so bestimmt die Mitgliederversammlung aus ihrer Mitte den
Versammlungsleiter.

7.4 Die Beurkundung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung erfolgt durch Eintragung in
das Protokollbuch und ist vom Versammlungsleiter und dem Schriftführer zu
unterzeichnen.

7.5 Die Mitgliederversammlung ist nur beschlussfähig, wenn mindestens 1/10 der Mitglieder
anwesend sind.

§8 » Die Ausschüsse

Zur Erfüllung einzelner Aufgaben können vom Vorstand oder der Mitgliederversammlung Ausschüsse eingesetzt werden.

§9 » Die Sitzungen

9.1 Sitzungen des Vorstandes werden vom 1. Vorsitzenden einberufen. Er muss eine Sitzung
einberufen, wenn mindestens drei Vorstandsmitglieder dies verlangen. Die Einberufung
bedarf keiner Form und Frist, jedoch soll sie, von Eilfällen abgesehen, frühestens für den
nächsten Tag erfolgen.

9.2 Für Ausschusssitzungen gilt Ziffer 1. entsprechend.

9.3 Die Einberufung von Mitgliederversammlungen erfolgt auf Beschluss des Vorstandes durch
den 1. Vorsitzenden durch schriftliche Einladung. Die Ladungsfrist beträgt mindestens zwei
Wochen. Die Einladung hat die Tagesordnung zu enthalten.

9.4 Über Angelegenheiten, die nicht in der Tagesordung enthalten sind, kann die
Mitgliederversammlung nur beschließen, wenn sie keinen Aufschub dulden und die
Mitgliederversammlung deshalb eine entsprechende Erweitung der Tagesordung
beschließt. Über nicht mit der Tagesordung angekündigte Anträge auf Änderung der
Satzung und Auflösung des Vereins kann nicht beschlossen werden.

§10 » Mitgliedsbeiträge

Über die Höhe der Mitgliederbeiträge wird durch Beschluss der Mitgliederversammlung entschieden.

§11 » Beschlüsse

11.1 Beschlüsse über die Bestellung und Abberufung des geschäftsführenden Vorstandes gem.
§ 6 Ziffer 2 werden in geheimer Abstimmung gefasst. Im Übrigen fassen Vorstand und
Mitgliederversammlung ihre Beschlüsse in offener Abstimmung. Auf Verlangen von
mindestens 25 % der anwesenden Stimmberechtigten muss geheim abgestimmt werden.

11.2 Zur Gültigkeit eines Beschlusses ist die Mehrheit der gültig abgegebenen Stimmen der
anwesenden Stimmberechtigten erforderlich. Bei Wahlen gilt derjenige als gewählt, der die
meisten Stimmen auf sich vereinigt, auch wenn er nicht die Mehrheit der Stimmen der
anwesenden Stimmberechtigten auf sich vereinigt. Haben zwei Kandidaten gleich viel
Stimmen, findet zwischen ihnen eine Stichwahl statt. Stimmenhaltungen gelten als nicht
gültig abgegeben.

11.3 Zur Änderung der Satzung und zur Auflösung des Vereins ist eine Mehrheit von 75 % der
Stimmen der anwesenden Stimmberechtigten erforderlich.

11.4 Bei Abstimmungen und Wahlen ist die Vertretung eines nicht anwesenden oder nicht
vertretenen Mitglieds durch ein anderes Mitglied nicht zulässig. Dies gilt für alle
Vereinsorgane.

11.5 Abweichend von den Bestimmungen des § 6 Ziffer 5 und 6 sowie des § 7 Ziffer 3 können
Wahlen in der Mitgliederversammlung unter der Leitung eines von ihr bestimmten
neutralen Wahlleiters stattfinden.

11.6 Stimmberechtigt sind nur Mitglieder, die mindestens 3 Monate vor der
Mitgliederversammlung rechtmäßig in den Verein aufgenommen wurden.

§12 »Auflösung des Vereins

Im Falle der Auflösung des Vereins beschließt die Mitgliederversammlung auch über die Verwendung des Vereinsvermögens.

 

Meckenheim, den 06. Juli 2004

Ihr Stadtmagazin 2018 für Meckenheim online lesen.

Jetzt anschauen